Ungeschriebene Briefe

19,90 

inkl. MwSt, zuzüglich Versandkosten

ISBN 978-3-903321-67-0 Kategorie Tags , , , , ,

Dies ist die Geschichte von sechs miteinander befreundeten Menschen, fünf Männern und einer Frau, im fortgeschrittenen Alter. Kennengelernt haben sie einander vor mehreren Jahrzehnten. Es sind gebildete Menschen. Drei stammen aus bürgerlichen, die anderen drei aus ländlichen Verhältnissen.
Ein Gasthaus im Mittelburgenland ist ihr gemeinsamer Treff – punkt. Sie reden miteinander, andere Meinungen werden diskutiert und respektiert. Auch erschütternde Details aus ihrem Leben werden den Freunden, zunächst zögerlich, anvertraut. Allen gemeinsam ist der nur schwer bis kaum verarbeitete Bezug zu ihren Müttern.
Die Erzählung findet auf drei sprachlichen Ebenen statt: in der Gegenwart, in der Vergangenheit und in Briefform. Die ungeschriebenen, weil nur gedanklich formulierten Briefe sind die Essenz eines jeden von ihnen.
Wolfgang Danzmayr ist beileibe kein Verächter der Genüsse, die das Leben bietet, doch unüberhörbar ist seine Warnung vor einem zerstörerischen Wachstumsglauben. Lektüre dringend empfohlen.

DER NEUE MERKER, 02/2021, ÜBER DANZMAYRS AUTOBIOGRAPHIE
„WAS DAS LEBEN UND DIE MUSIK MIR ERZÄHLEN“

Wolfgang Danzmayr

geboren 1947 in Wien, Dirigierstudien an der ehemaligen Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Hans Swarowsky, in Salzburg bei Bruno Maderna und Carl Melles, sowie in Rom bei Franco Ferrara. Kapellmeisterdiplom 1970. Dirigentenförderungspreis bei der Int. Sommerakademie
Mozarteum 1973. Als Dirigent Konzerte mit dem Mozarteumorchester Salzburg, Kärntner Symphonieorchester, Kurfürstliches Kammerorchester Mannheim, Salzburger Hofmusik, Collegium Musicum Carinthia, oenm, die reihe, u.a.

1997-2002 Künstlerischer Leiter des Symphonieorchesters der
Salzburger Kulturvereinigung.
Seit 2003 Künstlerischer Leiter der gemeinsam mit seiner Frau
Veronika gegründeten ‚Orchesterprojekte’ mit über vierzig Projekten
(www.orchesterprojekt.at).
Weitere Ausbildungen in Komposition bei Alfred Uhl und Elektroakustischer
Musik bei Dieter Kaufmann. Als Komponist Aufführungen
im In- und Ausland, sowie CD-Einspielungen. Zahlreiche
Instrumentierungen von Werken W. A. Mozarts, G. Mahlers, V.
Ullmanns, sowie von Liedern mehrerer Komponistinnen und
eigener Stücke.

1979-2009 Leiter Musik und 2006-2009 auch Leiter Kultur
im ORF Salzburg, zwischenzeitlich (1983/84) Leiter Musik im ORF-Burgenland.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Ungeschriebene Briefe“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

 
Scroll to Top