Des Mondes Silber hellt die Nacht

Lyrik 2013 – 2018

Softcover

19,90 

inkl. MwSt, zuzüglich Versandkosten

Die Lyrik von Wolfgang Fels klingt. Sehr feine rhythmische Nuancen bereichern die Aussage. Es geht um das Leben an sich. Um das Nachtgestirn, das den Weg des Menschen bis hin zum Tod begleitet und um die Trugbilder, die schemenhaft auf dem Weg auftauchen. Die dunklen Seiten des Daseins, die Liebe, das Wir, werden ebenso angesprochen wie die Vergangenheit, aus der wir kommen.
Und: Was wäre der Mensch ohne Wünsche und Träume!

Dr. med. Wolfgang Fels

Dr. med. Wolfgang Fels, Jahrgang 1942, war bis zu seiner Pensionierung als Allgemeinmediziner in Salzburg tätig. Seine schriftstellerische Tätigkeit begann er erst sehr spät.
2010 erschien das erste Buch, der Lyrikband »Sinnig – Unsinniges«. 2013 erschien im Pustet Verlag »Tagträume und Nachtgedanken« (Lyrik für Fortgeschrittene), beim ebenfalls 2013 im Pustet Verlag erschienenen Fotoband »Silent Space Salzburg« von Jens Riecke wirkte er mit lyrischen Texten als Co Autor mit. Veröffentlichungen In diversen Literaturzeitschriften, erfolgreiche Teilnahmen an Lyrikausschreibungen, Lesungen im deutschsprachigen Raum prägten die vergangenen Jahre.
Bisher bei Innsalz erschienen:
Der Hypokroatische Eid, Kurzgeschichten 2018

 

Dr. Manfred Schlederer (Fotos)

Dr. Manfred Schlederer, Jahrgang 1941, war bis zu seiner Pensionierung als Allgemeinmediziner und Sprengelarzt in Lofer tätig.

  Scroll to Top