„Juden, wascht eure Wäsche!“

oder Die Gerechten von Weitra

Hardcover

24,90 

inkl. gesetzl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Buchdetails

Seiten: 206
Erstveröffentlichung: 13. November 2023

Buchbeschreibung

Während bis jetzt vorwiegend die Wurzeln des Antisemitismus im Waldviertel von der Autorin aufgespürt wurden, steht diesmal ein positives Beispiel, das sich mit der Rettung von Juden in dieser Region beschäftigt, im Vordergrund. Eingebettet in die Sozialgeschichte der letzten beiden Kriegsjahre, basiert die Handlung des Buches auf wahren Begebenheiten, die sich in Weitra und Umgebung abgespielt haben. Denn als die meisten Männer zur Deutschen Wehrmacht verpflichtet wurden, ersetzten Zwangsarbeiter die fehlenden Arbeitskräfte. Unter ihnen waren etwa 40.000 ungarische Juden, die in österreichischen Betrieben arbeiten mussten. Ludwig Knapp, ein Sägewerksbesitzer, der wegen der kriegswichtigen Erzeugung von Tankholz in Schützenberg bei Weitra „unabkömmlich“ gestellt war, reichte einen Antrag auf zusätzliche Arbeitskräfte ein. Die „Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung“ schickte ihm Kriegsgefangene verschiedener Nationalitäten sowie 26 ungarische Juden als Zwangsarbeiter. Kurz vor Kriegsende beschlossen seine Frau Maria, seine Tochter Lisl und er, unterstützt von den gefangenen Franzosen, die Juden vor dem sicheren Tod im Konzentrationslager Theresienstadt zu retten. Dass sie mit dieser mutigen Tat ihr eigenes Leben riskierten, ist einleuchtend…

Die Schidloffs

23,00 

Aurelius Polzer

24,90 

Geburtstagsgrüße für Ottenschlag

24,90 

Der Jude von Schaffa

22,90 

Die Fische meiner Tante Berta

18,50 

Dori Dachs ist heute faul

17,90 

Wie der Gockel WALTER den Frieden in die Welt brachte

19,50