Geza! Die Geschichte der stillen Fußballlegende Geza Gallos.

Softcover

17,90 

inkl. MwSt, zuzüglich Versandkosten

Geza Gallos, ein junger, talentierter und zielstrebiger Fußballspieler aus dem burgenländischen Neufeld/Leitha, schaffte es in den 1970er Jahren von seinem Heimatverein, dem ASV Neufeld, bis in das österreichische Nationalteam.
In der Zeit von 1968 bis 1983 spielte Geza Gallos bei österreichischen Fußballclubs wie dem SK Rapid Wien, dem SC Eisenstadt, LASK Linz, Admira Wacker und dem SC Neusiedl/See in der höchsten österreichischen Spielklasse 1972 zum österreichischen Fußballer des Jahres gewählt und im Rapid Legendenclub verewigt worden zu sein, waren weitere Höhepunkte in der Karriere des Geza Gallos.
Hans Krankl, Erich Fak, der legendäre Toni Fritsch und Werner Walzer, um hier nur einige Fußballgrößen zu nennen, waren während seiner Zeit bei Rapid enge Freunde und Mitspieler.
Der SK Rapid war DER Fußballverein in der Karriere des Geza Gallos.

Neben seiner Tätigkeit als Fußballtrainer in einigen burgenländischen ‘Fußballvereinen war Geza Gallos auch Vater, Großvater, Onkel und ein Familienmensch durch und durch. Seine ruhige und doch konsequente Art sowie seine positive Lebenseinstellung machten den Menschen Geza aus.

Eine doch sehr unerwartete und schleichende Krankheit beendete das Leben von Geza Gallos leider sehr früh.

Thomas Gallos

Jahrgang 1971, geb. in Eisenstadt und aufgewachsen in Neufeld/Leitha, Polizeibeamter in der Einsatzabteilung der Landespolizeidirektion Burgenland tätig sowie in diversen polizeilichen Sonderverwendungen.
Privat – verheiratet und Vater von 2 Töchtern

  Scroll to Top