Christian WEINGARTNER

Dr. phil., geboren 1958 in Wels, Oberösterreich, lebt als Autor und Fotograf in Salzburg.
Er studierte Kommunikationswissenschaften und Sportwissenschaften, war über 20 Jahre lang Journalist und absolvierte 2013 die Meisterprüfung in Fotografie. Schreibt Lyrik, Prosa und experimentelle Texte sowie Bild-Textbände. Bislang erschienen elf Bücher. Mitglied der Salzburger Autorengruppe (SAG)

Bildbände:
2019 Orchester der Hoffnung unter Anleitung der Liebe – Gedichte und Lieder: Andreas Peters, Fotos: Christian Weingartner (Bernardus Verlag)
2017 Mitteilungen einer Saatkrähe – Gedichte: Andreas Peters, Fotos: Christian Weingartner (Brot& Kunst Verlag)
1998 Die Region als Bühne – Schwarzweißfotografien (EditionproFlachgau)

Zuletzt erschienene Bücher:
2020 Durchs wilde Absurdistan (Satirisches, Aumayer Verlag)
2019 Südlicht (Lyrik, Verlag am Rande)
2018 morbus handy (Kurzprosa, Verlag Innsalz)
2013 ödögödöggö (Dialektgedichte, edition innsalz)

morbus handy

16,90 

Reden wir übers Leben. 16 Gespräche

24,00 

WIE DAS LAND SO DIE MENSCHEN

38,90